FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Thema Massivholzdielen

Massivholzdielen: Allgemeines

Welche Holzsortierungen gibt es?

Wir haben unsere Holzsortierung in vier Gruppen eingeteilt: Select, Natur, Markant und Rustikal.

Select = Für Kunden, die einen ruhigen, eleganten Boden bevorzugen. Ruhige Farb- und Strukturunterschiede mit wenigen, der Holzart entsprechenden, Wachstumsmerkmalen.

Natur = Für Kunden, die einen lebendigen aber nicht zu rustikalen Boden bevorzugen. Durchschnittliche Farb- und Strukturunterschiede, der Holzart entsprechende Wachstumsmerkmale. Äste, Risse und Spachtelstellen sind im Umfang und der Größe reduziert.

Markant = Für Käufer, die einen eher lebendigen Boden bevorzugen. Lebendige Farb- und Strukturunterschiede, der Holzart entsprechend hoher Anteil an Wachstumsmerkmalen. Risse oder ausgefallene Äste wurden mit Spachtelmasse wieder geschlossen.

Rustikal = Für Käufer, die sich an einer rustikalen Sortierung erfreuen. Auffallend lebendige Farb- und Strukturunterschiede, der Holzart entsprechend sehr hoher Anteil an Wachstumsmerkmalen. Vermehrt vorkommende Risse und Ausfalläste wurden mit Spachtelmasse wieder geschlossen.

Welche Arten von Massivholzdielen gibt es?

Massivholzdielen gibt es in verschiedenen Arten. Wir unterscheiden bei der Holzart, den Oberflächen, Formaten, Längen und Endbehandlungen. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Wahl:

  • Holzart: EicheKieferLärcheMerbauPitch PineRäuchereiche oder Nussbaum
  • Oberfläche: Gebürstet, geräuchert
  • Format: Von extra dünn ab 10 mm Stärke bis hin zu Schlossdielen in Raumlänge
  • Systemlängen, Langdielen oder Schlossdielen
  • Endbehandlung: Diverse Öle oder Lack
Was sind die Vor- und Nachteile von Massivholzdielen?
Massivholzdielen sind zeitlos, wohnlich und renovierbar. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei Massivholzdielen unschlagbar, denn Sie erwerben ein hochwertiges Naturprodukt, das Sie ein Leben lang begleitet. Als Nachteil könnte im Vergleich zu Parkett Landhausdielen die geringere Formstabilität und zeitaufwändigere Verlegung genannt werden. Es gibt jedoch keinen Boden, der so perfekt zu einem stilechten Altbau passt, wie Massivholzdielen.
Was bedeutet die Kennzeichnung 1. Wahl?
Die Kennzeichnung weist darauf hin, dass die jeweilige Massivholzdiele keine uns bekannten Produktions- oder Produktfehler hat. Die 1. Wahl Kennzeichnung hat jedoch keinen Einfluss auf die Holzsortierung.
Was bedeutet fallende Längen?
Pro Verpackung erhalten Sie eine bunte Mischung unterschiedlicher Längen. Die Verteilung ist dabei homogen bzw. zwischen kurz und lang gleichmäßig verteilt. Mitgelieferte Kurzlängen lockern das Erscheinungsbild auf und stellen keine Wertminderung dar.
Welche Holzart ist besonders belastbar?
Eiche ist aufgrund ihrer Härte besonders belastbar. Durch eine strukturierte Oberfläche, beispielsweise bei gebürsteten Massivholzdielen, wird die optische Präsenz von Kratzern und Beschädigungen zusätzlich verringert. Gebürstete Massivholzdielen sind auch für Haustiere weniger rutschig und verursachen somit seltener Kratzspuren.
Wie kann ich Kratzer auf meinen Massivholzdielen verhindern?
Filzgleiter unter Tisch- und Stuhlbeinen sowie dem Mobiliar bieten eine gute, einfache Prävention. Möchten Sie den Platz Ihrer Möbel tauschen, sollten Sie diese immer anheben und nicht schieben. Straßenschuhe ziehen Sie bitte an der Wohnungstür aus und unter Schreibtischstühlen platzieren Sie eine Bodenschutzmatte. Blumenkübel gehören auf entsprechende Pflanzenroller und nicht direkt auf die Dielen.
Wie kann ich Fugen oder Wölbungen der Massivholzdielen verhindern?
Fugen oder Wölbungen lassen sich bei Massivholzdielen meistens nie ganz verhindern, soweit sie auf das Arbeiten des Holzes als Eigenschaften eines Naturproduktes zurückzuführen sind und nicht auf Montagefehler oder unsachgemäßen Umgang. Häufige Montagefehler sind: Fehlende Dehnungsfugen zu Wänden bzw. festen Bauteilen. Als unsachgemäßen Umgang gilt zum Beispiel: Stehendes Wasser oder ein falsches Raumklima. Wasserlachen sind umgehend aufzuwischen. Ein ausgeglichenes Raumklima liegt bei ca. 21° C und zwischen 50 und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit.
Was sollte ich in Bezug auf das Raumklima bei Massivholzdielen beachten?
Wir empfehlen ein konstantes Raumklima von 21°C und 50 – 60% relative Luftfeuchtigkeit. Während den Wintermonaten sollte die relative Luftfeuchtigkeit nicht unter 50% und während der Sommermonate nicht über 60% liegen. Um die Temperatur und Luftfeuchtigkeit stets im Blick zu behalten, empfehlen wir Ihnen zusätzlich ein Hygrometer.
Welche Restfeuchtigkeit haben die Massivholzdielen?
Die Dielen wurden auf eine Holzfeuchte von ca. 8-9% technisch kammergetrocknet. Nach dem Trocknen pendelt sich die Restfeuchte bei ca. 10% ein.
Wie schnell sind Massivholzdielen abgenutzt?
Wie schnell sich Massivholzdielen abnutzen, ist von der Holzart abhängig. Eiche Dielen werden bei gleicher Belastung z.B. länger halten als Lärche Dielen es tun. Im privaten Wohnbereich wird in Abhängigkeit der Art und Intensität der Nutzung von Schleifzyklen von ca. 15 – 20 Jahren ausgegangen.
Wie muss ich die Massivholzdielen bis zur Verlegung lagern?
Massivholzdielen müssen in einem beheizbaren Raum und trocken gelagert werden. Wir empfehlen ein konstantes Raumklima von 21°C und 50 – 60% relative Luftfeuchtigkeit. Dazu legen Sie die noch verschlossenen Pakete auf einem ebenen Untergrund flach übereinander. Länger als zwei Wochen sollten Sie die Massivholzdielen allerdings nicht lagern.
Nutzen sich Holzdielen schnell ab?
Das lässt sich nicht pauschal beantworten, da es von der verwendeten Holzart abhängig ist. Harte Holzdielen, etwa aus Eiche, halten länger als Dielen aus einem weicheren Holz wie zum Beispiel Lärche. Bei einer durchschnittlich hohen Beanspruchung des Holzbodens im Innenbereich sollten Sie die Dielen nach etwa 15 bis 20 Jahren abschleifen und eine neue Oberfläche auftragen.
Worin liegen die Unterschiede zwischen geölten und lackierten Massivholzdielen?
Die Vorteile von geölten Massivholzdielen liegen in einer angenehmeren Haptik und Natürlichkeit. Das Holz bleibt im Vergleich zu lackierten Dielen atmungsaktiv. Kratzer und kleine Beschädigungen können leichter ausgebessert werden. Je nach Öl ist eine Ersteinpflege nach dem Verlegen erforderlich. Alle 1 – 3 Jahre muss die Oberfläche außerdem nachbehandelt werden. Eine Anleitung, wie Sie Massivholzdielen ölen, finden Sie übrigens in unserem Blog. Lackierte Massivholzdielen weisen eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Flüssigkeiten auf und sind einfacher zu reinigen. Nach der Verlegung ist keine Ersteinpflege erforderlich.

Auch hierzu finden Sie im Beitrag  Massivholzdielen versiegeln weitere Informationen.

14

Massivholzdielen: Farben

Kann sich die Farbe der Massivholzdielen im Laufe der Zeit verändern?
Es ist nicht zu vermeiden, dass sich die Farbe der Massivholzdielen im Laufe der Zeit verändert. In aller Regel dunkeln helle Hölzer etwas nach, dunkle Hölzer werden hingegen etwas heller. Durch den Einsatz von Farbölen können Sie diesen Effekt jedoch minimieren.
Wie groß ist das Farbspiel der Massivholzdielen?
Das Farbspiel der Massivholzdielen ist abhängig von der Holzsortierung und kann außerdem von Charge zu Charge variieren. Farbvariationen sind ein typisches Merkmal des Naturwerkstoffes Holz. Aus diesem Grund gehören farbliche Unterschiede zu einem echten Dielenboden dazu.
Ich möchte einen hellen Boden. Welche Massivholzdielen kommen dafür infrage?
Als typische Beispiele für helle Böden kommt mit Farböl behandelte EicheKieferLärche oder Pitch Pine infrage. In welchem Ambiente sich ein heller Dielenboden am besten macht, haben wir im Blog Beitrag Massivholzdielen hell ausführlicher erläutert.
Ich möchte einen dunklen Boden. Welche Massivholzdielen kommen dafür infrage?
Als typische Beispiele für dunkle Böden kommt mit einem Farböl behandelte Eiche, die Räuchereiche oder Nussbaum infrage. In welchem Ambiente sich ein dunkler Dielenboden am besten macht, haben wir in unserem Blog Beitrag Massivholzdielen dunkel ausführlicher erläutert.
Was versteht man unter geräucherten Massivholzdielen?
Bei geräucherten Massivholzdielen wird der Farbton des Holzes verändert. Sie werden dafür entweder mit Salmiakgeist oder Ammoniak behandelt, so dass das Holz dunkler wird. Der tatsächlich erzielte Farbton hängt von der Begasungszeit und Menge der Gerbsäure im Holz ab. Dunkle Dielenböden werden gerne mit großen Fensterflächen und weißen Wänden kombiniert.
19

Massivholzdielen: Verlegung

Kann man Massivholzdielen selbst verlegen?
Erfahrene Heimwerker können Massivholzdielen auch selbst verlegen. Unter dem Link Massivholzdielen verlegen finden Sie dazu eine ausführliche Beschreibung. Anfängern und Laien sollten die Verlegung in die Hände eines Fachbetriebs geben.
Müssen sich Massivholzdielen vor dem Verlegen akklimatisieren?
Das müssen sie! Lagern Sie die ungeöffneten Originalpakete dazu mindestens 24 Stunden in dem normal beheizten Raum, in dem die Massivholzdielen später verlegt werden soll. Die Pakete dürfen erst unmittelbar vor der Verlegung geöffnet werden. Um Schädigungen der Holzdielen zu vermeiden, sollte das Raumklima bei der Verlegung zwischen 50 und 60 % relativer Luftfeuchte und bei 18 – 21 ºC Raumtemperatur liegen.
Kann man Massivholzdielen über einer Fußbodenheizung verlegen?

Ja, Sie können Massivholzdielen grundsätzlich auch auf einer Fußbodenheizung verlegen. Beachten Sie dabei aber folgende Einschränkungen:

  • Niedertemperatur-Warmwasser-Fußbodenheizung bis ca. 36°C Vorlauftemperatur
  • Maximale Erwärmung der Estrich Oberfläche: 29°C
  • Klimatische Raumbedingungen: 21°C bei 50 - 60 % relativer Luftfeuchtigkeit
  • Geeignete Holzarten: Eiche, Räuchereiche, Merbau oder Nussbaum
  • Die Massivholzdielen werden vollflächig verklebt
  • Als geeignete Holzprofile haben sich 10 x 100 / 15 x 130 / 20 x 140 und 20 x 160 mm in Systemlänge oder als Langdiele bewährt.
  • Eventuelle, weitere Einschränkungen des Herstellers sind zu beachten

In unserem Blog finden Sie außerdem den ausführlichen Beitrag Massivholzdielen auf Fußbodenheizung.
Welche Massivholzdielen werden für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung empfohlen?
Wir empfehlen unsere Holzarten EicheRäuchereicheNussbaum und Merbau. Die Stärke der Massivholzdielen beträgt im Idealfall 10 – 20 mm. Die Dielen werden vollflächig verklebt. Diese Arbeit ist jedoch nur etwas für erfahrene Profis.
Kann man Massivholzdielen schwimmend verlegen?
Von einer schwimmenden Verlegung der Massivholzdielen raten wir Ihnen ganz klar ab. Die Gründe hierfür liegen in der Gefahr eines zu starken Arbeitens des Dielenbodens. Wir empfehlen daher, die Massivholzdielen auf einer Holz-Unterkonstruktion zu verschrauben oder Sie durch einen Fachbetrieb vollflächig verkleben zu lassen. In den Blog Beiträgen Massivholzdielen verschrauben und Massivholzdielen vollflächig verkleben erfahren Sie dazu alle notwendigen Informationen.
Benötigen Massivholzdielen eine Dehnungsfuge?
Ja. Da Massivholz ein natürliches Material ist, welches sich durch Feuchtigkeit und Wärme ausdehnt, müssen zwischen den Dielen und der Wand sowie zu allen festen Bauteilen Bewegungsfugen von 10 – 15 mm vorgesehen werden. Auch an allen Übergängen und Türdurchgängen ist eine solche Fuge notwendig.
Kann man Massivholzdielen auch in der Küche verlegen?
Grundsätzlich ist das möglich. Sie sollten sich jedoch für eine harte Holzart wie z.B. Eiche, Merbau, Räuchereiche oder Nussbaum entscheiden und außerdem zu einer lackierten Oberfläche greifen. Diese hat mit Nässe und Feuchtigkeit kein Problem. Eine stärkere Nutzschicht erlaubt es Ihnen außerdem, den Küchenboden mehrfach abzuschleifen.

In unserem Blog Beitrag zum Thema Massivholzdielen in der Küche erhalten Sie mehr Informationen.

Kann man Massivholzdielen auch im Bad verlegen?
Im Badezimmer sind Massivholzdielen wohl nur etwas für ausgesprochene Holzboden-Liebhaber. Für alle anderen Bauherren und Herrinnen, ist der Mehraufwand wahrscheinlich zu groß. Möchten Sie Massivholzdielen unbedingt in Ihrem Bad, sollten Sie sich für eine harte Holzart wie z.B. Eiche oder Nussbaum entscheiden und außerdem zu einer lackierten Oberfläche greifen. Diese hat mit Nässe und Feuchtigkeit weniger Probleme. Ein gründliches Lüften nach dem Duschen ist jedoch wichtig. Zudem sollten Pfützen vermieden, nasse Stellen frühzeitig aufgewischt werden. Die Boden Ränder müssen zusätzlich mit Silikon abgedichtet werden.

In unserem Blog Beitrag Massivholzdielen im Bad erhalten Sie mehr Informationen.

27

Massivholzdielen: Renovierung

Was kann ich tun, wenn meine Massivholzdielen beschädigt sind?
Kleinere Beschädigungen an den Dielen können partiell ausgebessert und abgeschliffen und werden. Sollte die gesamte Fläche des Dielenbodens umfangreiche Schäden aufweisen, kann die Oberfläche geschliffen und somit renoviert werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie in unserem Blog Beitrag Massivholzdielen abschleifen.
28

Massivholzdielen: Bestellung und Lieferung

Wie berechne ich die Bestellmenge meiner Massivholzdielen?
Wie bestelle ich ein Muster meiner favorisierten Massivholzdiele?
Wir bieten Ihnen bei jeder unserer Massivholzdiele die Möglichkeit, vorab ein Musterexemplar zu bestellen. Klicken Sie dazu bei Ihrer favorisierten Diele einfach auf den roten Button „Musterbestellung“. Auch, wenn ein Muster keinen Flächeneindruck vermitteln kann, reduziert es doch das Risiko eines Fehlkaufs. Unsere Musterexemplare werden in Streifen von Minimum 25 cm Länge gesägt und in einem DIN A4 Kuvert versendet. Versandkosten fallen keine an, wir verschicken alle Muster frei Haus. Wenn Sie die Musterware innerhalb von 14 Tagen an uns zurücksenden, können wir den Warenwert erstatten.
Wie kann ich einen Termin in der Ausstellung vereinbaren?
Unsere Ausstellung öffnet für Sie nur nach erfolgter Terminabsprache. In aller Regel bietet sich dafür ein Samstag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr an. Bitte teilen Sie uns vorab immer Ihren bereits ausgesuchten Favoriten und die benötigte Menge mit. Vor Ort befindet sich unser Büro und die Ausstellung – keine Lagerhaltung. Die Bestellung erfolgt online, die Zustellung der Ware dann per Spedition.
Wie funktioniert die Bestellung?
Sie können die Massivholzdielen ausschließlich über unseren Onlineshop bestellen. Die Zustellung erfolgt per Spedition. Eine Selbstabholung ist leider nicht möglich.
Wie erfolgt die Anlieferung der Dielen?
Die Anlieferung erfolgt mit einem großen LKW. Es ist daher erforderlich, uns zu benachrichtigen, wenn Sie in einer Sackgasse oder engen Straße wohnen. Wir liefern nur bis zur Bordsteinkante Ihrer Lieferanschrift. Der LKW-Fahrer wird so nahe wie möglich an Ihre Entladestelle heranfahren. Sollte eine Zufahrt jedoch nicht möglich sein, übernimmt der Käufer den restlichen Warentransport. Der Fahrer wird von uns immer gebeten, seine Ankunft vorab anzukündigen und mitzuteilen. Sollten Sie zum vorgesehenen Zeitraum nicht anwesend sein, stellen Sie bitte eine Ersatzperson für die Warenannahme zur Verfügung. Der Fahrer benötigt Ihre Mithilfe beim Entladen, dafür stellen Sie 1-2 Personen zur Verfügung.
Was ist bei einem Transportschaden zu beachten?
Ihre Massivholzdielen sind auf dem Transportweg versichert, ein eventueller Transportschaden muss sofort bei Anlieferung auf den Frachtpapieren vermerkt und vom LKW-Fahrer mit seiner Unterschrift bestätigt werden. Ihrer Schadensmeldung fügen Sie außerdem bitte noch ein paar Bilder hinzu, nur so haben Sie Anspruch auf einen schnellen Austausch und Ersatz.
Wie schnell werden die Massivholzdielen geliefert?
Die Angaben zur Lieferzeit entnehmen Sie bitte der jeweiligen Artikelbeschreibung.
Erhalte ich eine Rechnung?
Selbstverständlich erhalten Sie eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Die Zustellung der Rechnung erfolgt per E-Mail und nach erfolgter Auslieferung der Ware.
Was ist bei fehlender Ware zu beachten?
Die Massivholzdielen sind auf dem Transportweg versichert, eine eventuell fehlende Ware muss sofort bei Anlieferung auf den Frachtpapieren vermerkt und vom LKW-Fahrer mit seiner Unterschrift bestätigt werden. Ihrer Reklamation fügen Sie außerdem bitte eine Kopie der Frachtpapiere bei, nur so haben Sie Anspruch auf eine schnelle Nachlieferung.
37
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular